Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) haben verschiedene Arten sich miteinander über weite Entfernungen zu unterhalten. Eine Möglichkeit ist der BOS Funk.
BOS Funk ist die Analoge Version der Funkübertragung. Seit 2006 wurde schrittweise der Tetra Digital Funk eingeführt. Ich möchte ´hier Beide Funkarten versuchen zu erklären.

 

Analoger BOS Funk

In der Praxis wurde das 4 m und 2 m Band im Regeldienst benutzt. Das 2 m Band war für die Kommunikation an der Einsatzstelle gedacht und das 4 M Band für die Kommunikation Zwischen den Fahrzeugen und der Leitstelle.

Im 4 m Band gab es verschiedene Frequenzen. Wie zum Beispiel der Notruf Kanal 444 G/UB (76,155/85,955 MHz). Auf dieser Frequenz/ Band konnten die Einsatzkräfte in einer Notlage weitere Rettungskräfte Nachfordern.

Da der Analog funk keine Möglichkeit hatte das gesprochene Wort zu verschlüsseln gab es irgend wann den Funk-Melde-System Hörer. Über diesen FMS Hörer konnten sowohl vom Fahrzeug als auch von der Leitstelle verschlüsselte nachrichten verschickt werden. Diese Nachrichten haben den Arbeitsalltag der Kollegen enorm erleichtert und das Funken auf ein Minimum reduziert.

Solche Kurznahrichten sind:

Status gaben vom Fahrzeug

  Rettungsdienst Feuerwehr
1 Frei Funk Frei Funk
2 Frei Wache Frei Wache
3 Anfahrt Anfahrt
4 Am Einsatzort angekommen Am Einsatzort angekommen
5 Sprechwunsch Sprechwunsch
6 Nicht Einsatz Bereit Nicht Einsatz Bereit
7 Pat aufgenommen Nicht Belegt
8 Zielort / Krankenhaus angekommen Nicht Belegt
9 Je nach Leitstelle anders Belegt Je nach Leitstelle anders Belegt
0 Notruf Notruf

Status gaben der Leitstelle

  Rettungsdienst Feuerwehr
A Sammelruf Sammelruf
E Einrücken/ Einsatz Abbruch Einrücken/ Einsatz Abbruch
C Melden zur Einsatzübernahme Melden zur Einsatzübernahme
F Melden über Telefon Melden über Telefon
H Wache anfahren Wache anfahren
J Sprechaufforderung nach Status 5 Sprechaufforderung nach Status 5
L Lagemeldung Lagemeldung
P Einsatz mit Polizei Nicht Belegt
U Unerlaubte Statusfolge Unerlaubte Statusfolge
c Status korrigieren Status korrigieren
d Transportziel durchgeben Nicht Belegt
h Zielklinik hat Kenntniss nicht Belegt
o Warten Warten
u Negativ Verstanden

Jedes BOS Fahrzeug eine Eindeutige Funkruf Kennung. Diese Funkruf Kennung setzt sich aus drei teilen zusammen. Außer in Hamburg da besteht die Funkruf Kennung aus 1-2 Zahlen und einem Buchstaben.

Beispiel der drei Teilligen Funkruf Nummer: 1/83/1
            Die 1 Steht für die Wache im Leitstellen Kreis
            Die 83steht für die Fahrzeug Art ( RTW, KTW, ELW, HLF usw.
            Die Letzte 1 steht für das eigentliche Fahrzeug.
Wie die Rufnummern Verteilung in Hamburg funktioniert habe ich noch nicht raus bekommen.

 

Tetra Digital Funk

Das neue seit 2016 im Regelbetrieb befindliche BOS-Funknetz hat viel Ähnlichkeit mit dem alten BOS-Funk. Zum Beispiel sind weiterhin Statusgaben möglich. Die beste Neuerung ist das das Funk Netz Abhörsicher ist. Die Abhörsicherheit wird durch eine TEA-2 Verschlüsselung erreicht. Die Basisstationen sind im kompletten Bundesgebiet verteilt so das eine Netzabdeckung von über 99% erreicht wird.
Da mir die Praktische Erfahrung fehlt und die meisten Daten zu Tetra als Geheim gelten kann ich nicht viel mehr dazu schreiben.